ERASMUS Semester 2013/2014 in Clermont-Ferrand
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   6.09.13 16:44
    Die Überschrift heißt üb
   3.01.14 19:11
    Dezember 2013, nicht 201



http://myblog.de/michisclermont

Gratis bloggen bei
myblog.de





...and I swear that time's a trick. It disappears in, oh, so quick!

Nur noch ein Monat. Ja, ihr habt richtig gelesen, heute in einem Monat fahr ich schon wieder nach Hause. Und mal wieder fragt man sich, wo ist eigentlich die Zeit hin? Und ich bin der festen Überzeugung, dass sie schneller vergeht, wenn man Spaß hat und glücklich ist. Anders kann ich mir nicht erklären, dass heute schon der 21. November ist.

Und hiermit geb ich euch mal wieder ein kleines Up-date, was die letzte Zeit denn so Interessantes bei mir passiert ist Here we go:

Meinem letzten Blog-Eintrag zufolge, hab ich euch das letzte Mal von meinem Klausuren erzählt. Joa, also die liefen gar nicht mal so schlecht mit immer um die 10-15 von 20 Punkten (Das französische Noten-System geht von 0 bis 20, wobei 20 die beste Note (und praktisch non-existent ) ist und man ab 9 durchgefallen ist (ja, ich checks auch nicht so ganz :D ). Aber läuft, würd ich sagen

Freitag fand dann mal wieder ne Hausparty bei Sofia statt, wobei bei den ca. 30 Bayern, die da waren, STS mit Fürstenfeld natürlich nicht fehlen durfte Das WE über hab ich immer fleißig vor mich hin übersetzt und mit Freundinnen getroffen. Montag war in Frankreich Feiertag (11. November; Ende des 1. Weltkriegs) und wir sind in die Altstadt Montferrand gefahren. Clermont-Ferrand bestand eben früher aus zwei Städten, nämlich Clermont und Montferrand, die nach und nach immer mehr zusammengewachsen sind. Montferrand ist wuuuuunderschön, es scheint als wäre dort die Zeit im Mittelalter stehen geblieben, ich liebe sowas Gibt sogar eine Boulangerie aus dem 16. Jahrhundert (ja, so sah die auch aus :D). Dienstag gings dann wieder ganz normal in die Uni und abends mit dem STAR-Kurs nach Royat, ins Nobelviertel von Clermont. Wir haben wieder so nen Geologen als Dozenten, der uns wieder irgendwas über Steine erzählen wollte (Ja verdammt, das ist ein Stein, get over it!!), ich hab mich lieber an der schönen Gegend erfreut

 Donnerstag wollten wir uns eigentlich endlich die Kamera für unser Filmprojekt über die Tram in Clermont ausleihen, das gestaltete sich allerdings schwieriger als erwartet :D Die vom Kulturbüro wollten nämlich einen Scheck von 150 Euro und einen Beleg der Haftpflichtversicherung. Okay, ich hab natürlich weder ein Scheckbuch noch einen Beleg meiner Haftpflichtversicherung dabei :D Mal ehrlich, wer hätte vor meiner Abreise schon geglaubt, dass ich das hier brauchen würde? Tja, anstatt des Schecks wollte ich die Kaution dann einfach bar bezahlen, die wollten allerdings mein Geld nicht und ließen mich einfach so nen windigen Zettel unterschreiben. Umso besser :D Und für den Versicherungsbescheid bekamen sie nen Zettel von 2010, wo zumindest irgendwo das Wort Haftpflichtversicherung drauf stand. Da alles auf Deutsch war und die sowieso kein Deutsch können, dachten die wohl einfach: Wird scho bassn! :D Und jetzt haben wir die Kamera Da gings dann Sonntag auch gleich mal fleißig ans Drehen Laurie und ich wollen einen Kurzfilm über die Tram in Clermont machen, also sind wir z.B. von einer Endstation zur anderen gefahren, was echt lustig war, nur irgendwann treiben einen die Durchsagen in den Wahnsinn (Direction: Champratel) :D Alles in allem hat das unendlich viel Spaß gemacht Tja, die Ernüchterung der ganzen Angelegenheit kam dann gestern, als der Dozent von dem Videokurs meinte, dass ihm die ganzen Aufnahmen nicht passen würden :/ Er möchte nicht, dass man auf Anhieb erkennt, dass es sich um die Tram handelt und wir sollen alles etwas mysteriöser machen o.O

...

Was zur Hölle??! :D Der Film handelt von der Tram, verdammt, und dann sieht man halt auch die Tram, end of story! Was ist daran jetzt so schlimm? Außerdem kanns dem doch völlig wurscht sein, was mir machen, das ist unser Projekt und nicht seins. Laurie studiert nicht mal mehr und macht das alles freiwillig und ich bin ERASMUS (Meine Ausrede für alles ) Na ja, long story short: Wir müssen uns die Kamera nochmal ausleihen (weil das ja auch so einfach geht, siehe oben ) und alles nochmal drehen, dementsprechend ist mein Sonntag-Nachmittag auch schon wieder verplant :/

 So, jetzt bin ich etwas abgedriftet, aber das musste raus Also wo war ich? Ah okay, letzte Woche war ich am Samstag noch auf nem Rugby-Match :D Clermont hat das beste Rugby-Team (ASM Clermont) von ganz Frankreich, dementsprechend ist natürlich ein Spiel hier anschauen Pflicht Ich hab mir das Spiel der Barbarians (irgendso ein Rugby-Prinzip, wo irgendwie ein Teil der Hauptmannschaft und andere Spieler spielen. Falls mir das irgendwer genauer eklären kann, wär ich ihm/ihr sehr dankbar Und vielleicht überhaupt die Spielregeln von Rugby :D Danke!!) gegen Samoa angeschaut. Im Stadion Stade Marcel Michelin war es saukalt, aber die Atmosphäre auf jeden Fall wert Wenn dann die Spieler einlaufen, die Nationalhymne gesungen wird und alle das "Kriegsgeschrei" von ASM (Ici, ici, c'est Montferrand) rufen, dann kriegt man schon Gänsehaut Das Spiel selbst lief für mich so ab, dass diese Wandschränke von Männern (ein Stiergnack haben die alle, Wahnsinn! :D )  sinnlos übers Spielfeld laufen und immer mal wieder übereinander auf einem Haufen liegen :D Am besten sind dann die, die sich dann noch oben drauf schmeißen, wenn eh schon alle liegen, haha Letztendlich hat Clermont (die blau-gelbe Armee, wie sie genannt wird ) mit 21:20 gewonnen, was natürlich zur Ausnahmesituation in der Stadt führte Schon cool zu sehen, wie sich dann alle gelb-blau anziehen (die beiden Omas in der Tram mit dem Schal und der Mütze von ASM Clermont waren mit Abstand die besten :D ) und das Lied von ASM singen Hier der Link dazu, waynes interessiert: http://www.youtube.com/watch?v=FY6Pg2RvGXA

So, what else? Montag gings abends erstmal wieder ins Kino (Cartel, im Originaltitel: The Counsellor. Sehr zum empfehlen, für alle die Fans von Breaking Bad o.Ä. sind, Hank spielt auch mit ) und Dienstag dann zu ner Weinprobe Jahaaa, Leute, wenn ich schon mal in La France bin, dann ist sowas Pflicht :D Und es war der Wahnsinn, wir sind von unserem tollen STAR-Kurs aus nach Blanzat gefahren, wo ein Freund des Dozenten seinen eigenen Wein herstellt und uns alles gezeigt hat Wusstet ihr, dass in nem Cave (Weinkeller) Pilze an der Wand wachsen? :D Ich fand das sauinteressant! Und danach durften wir noch den selbsthergestellten Wein probieren, ich weiß jetzt wie man Wein richtig trinkt (jahrelang hab ichs falsch gemacht, tztztz :D ) und bring euch das bei Gelegenheit gerne bei Was für ein gelungener Abend, auch wenn sich der Heimweg mit kaputter Tram, eiskaltem Bus und Dauerregen als etwas abenteuerlich gestaltete Da dort nächstes Wochenende Tag der offenen Tür ist, haben wir beschlossen, Samstag gleich nochmal hinzufahren, da gibts dann nämlich auch Schnecken und Froschschenkel :D Ich erzähl euch dann, ob ich mich getraut hab und wies schmeckt Vive la France!

Für heute hat mich dann mein Buddy gefragt, ob ich für ein Interview mit der Lokalzeitung Zeit hätte, da die wissen wollten, wie es sich als Austauschstudent in Clermont so lebt. Klaro, ich hatte Zeit und Lust und wollte mich dann eigentlich heute morgen um halb 11 mit denen vor der Université d'Auvergne treffen. Ich weiß nicht warum, aber aus irgendeinem Grund hab ich gestern meinen Wecker anstatt auf 9.15 auf 10.15 Uhr gestellt o.O :D Das heißt ich hatte volle 10 Minuten Zeit (und eig nicht mal die ), um mich fertig zu machen und mitm Rad bei Wind und Wetter dahin zu düsen :D PANIK!! Ich wie ne Irre durch die Wohnung geschossen, um iwie einigermaßen hergerichtet auszusehen und pünktlich anzukommen. Und ich habs geschafft!! :D Neuer Rekord! Wie ich aussah, sehen wir dann am Montag oder Dienstag in der Zeitung, je nachdem, zeig ichs euch oder auch nicht :P :D

Sodele, das waren jetzt die interessanten Stories der letzten Wochen Und jetzt Endspurt, der letzte Monat hier muss noch voll ausgekostet werden Morgen gehts erstmal noch ins neue Einkaufszentrum, um gleich mal ein paar Geschenke und Co. zu kaufen Ansonsten stehen unter Anderem noch das "Fête de Lumière" in Lyon, Bowling, Christkindlmarkt und nochmal Lasertag auf dem Plan :D Und was sich hier halt sonst noch spontan ergibt

Well, so long, fellas! Bis zum nächsten und vielleicht auch schon letzten Eintrag. Bisous, Micky

21.11.13 21:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung